Frankenprey
Barf für Katzen - fast ohne Supplemente

Startseite

Willkommen auf meiner Info-Seite zum Frankenprey!

Wer sich mit der natürlichen und artgerechten Ernährung der Katze beschäftigt, wird früher oder später über das 'Prey Model Raw' stolpern.
Das 'Prey Model Raw' ist in die beiden Unterkategorien 'Whole Prey', das Verfüttern ganzer Beutetiere, und 'Frankenprey', das Nachbauen eines Beutetiers, aufgeteilt.

Hier findest du alle Infos zum Thema Frankenprey für Katzen, seinen Schwachstellen und sogar einen Kalkulator, der dir bei der Erstellung der laut Prey-Model ausgewogenen Nahrung für deinen Schmusetiger behilflich sein kann.

Die Informationen, die ich hier teile, entsprechen meinem besten Wissen und Gewissen - bekanntlich gibt es zum Thema Ernährung aber immer viele Ansichten. Alles hier Beschriebene entspricht dem, was ich bisher gelernt und für mich als richtig empfunden habe.


Aber wer ist "Ich" denn eigentlich?
Ich heiße Kristina, bin 22 Jahre alt und lebe in Köln.
Im Frühjahr 2013 ist Finchen bei mir eingezogen. Eigentlich war ich Pflegestelle für den ortsansässigen Tierschutzverein und dann kam sie...und machte mich zur Pflegestellenversagerin. Finchen ist eine bildschöne 2010 geborene Katze, die ihr Leben bis dahin alleine auf 12m² verbracht hatte und jetzt endlich eine "richtige" Wohnung sogar mit Balkon zur Verfügung hat. 
Außerdem ist im Sommer 2014 der liebe ehemalige Laborkater Janosch bei uns eingezogen, sodass Finchen jetzt auch endlich einen Kumpel hat.
Ursprünglich wollte ich Finchen einfach nur ab und an "was Gutes tun" und bin auf der Suche nach brauchbaren Rezepten auf Texte über die Schattenseiten von Fertigfutter und das BARF (Biologisch Artgerechtes Rohes Futter) gestoßen.
Ich habe mich einige Wochen zum Barf belesen, die Supplementierung war für mich aber nicht wirklich greifbar, es wirkte auf mich so bizarr für Fleisch in kg-Mengen auf drei Nachkommastellen genau Supplemente auszurechnen oder dass 2 Tropfen von irgendwas in einem so großen Rezept etwas bewirken könnten.
Ich bin dann "damals" nach langer Suche auf das Prey Model Raw gestoßen - das ist in Deutschland noch nicht so verbreitet, hier ist ja "Suppi-Barf" eher der Standard. 
Mit Frankenprey war der Einstieg dann schnell geschafft, "Beutetier nachbauen" klingt ja erst einmal einfach und Finchen hat auch brav mitgemacht *Glück gehabt*.
Eine Zeit später bin ich in einigen Facebook-Gruppen zum Thema Barf aktiv geworden, dort habe ich Dokumente zum Prinzip veröffentlicht und so auch vielen anderen Barfern den Einstieg vereinfacht.
Ganz besonders habe ich dort aber durch Kontakt zu "Suppi-Barfern" über die Schwachstellen des Frankenpreys lernen können und so mein Futter nach und nach verbessert - mittlerweile füttere ich also eine Art "mit Supplementen verbessertes Frankenprey". Am Ende kam sogar noch ein Frankenprey-Kalkulator ins Spiel, den ich mit einer wunderbaren Freundin konzipiert habe.

Inzwischen sind das viele Informationen, die sich da zusammen getragen haben, und um denen mal eine anständige und auch "Nicht-Facebookern" zugängliche Plattform zu bieten, habe ich mich entschlossen, diese Website zu erstellen.



Leider ist Finchen inzwischen verstorben und Janosch ist zu seiner neuen Familie gezogen. Deswegen werden Silke und Anika, die ihr unter anderem vielleicht von Katzvard, the3cats oder haustiger kennt, diese Website übernehmen, sie auf dem neusten Stand halten und euch Fragen beantworten. Hier wird sich also sicher bald was tun, lasst euch überraschen!